Foto 2Eifrig wurde in den letzten Tagen in unseren Vereinsräumen gearbeitet, um die nötigen Vorbereitungen abzuschliessen für die Einbringung unseres Fußbodens.

Endlich war es dann soweit Saint-Gobain Weber Terranova GmbH lieferte früh morgens das Material, um rund 250m2 mit weber.floor 4650 zu belegen. Das Team von FKS Industrieböden & Handel GmbH reiste aus Mehrnbach in Oberösterreich an, um die Verlegung auszuführen. 

Unter der Leitung von Christian Kreuzhuber, GF FKS Industrieböden, und mit beratender Unterstützung von Manfred Michlmair, Produktmanager bei Saint-Gobain Weber Terranova, wurden unsere Räume nochmals besichtigt und alle Details besprochen. Innerhalb kürzester Zeit marschierten sechs Männer mit kräftigen Schritten und mit allerlei Material durch unseren zukünftigen „Bau-Treffpunkt“. 

Zuerst wurde der im Juni gegossene Heizestrichs weber.floor 4470, mit Spezialmaschinen angeschliffen und danach ganz genau bis in die kleinste Ecke abgesaugt.

Da wir kleine Höhenunterschiede auszugleichen habe, musste noch ein Gemisch aus Epoxidharz und Quarzsand hergestellt werden. Mit diesem sogenannten Epoxidharzmörtel wurden drei kleine „Rampen gebaut“. 

Als nächster Schritt folgte die Grundierung mit weber.floor 4712 und Hartquarzabstreuung, die als Haftbrücke für den Designfußboden dienen. Um die Grundierung und die Abstreuung noch begehen zu können, mussten die Verarbeiter interessante Schuhe tragen. Wie man sieht gibt es für alles ein Lösung.

Nach einigen Stunden gut organisierter Teamarbeit, war der erste Schritt zum Fußboden abgeschlossen. Morgen geht es weiter….