GSM_1_WasserschadenEine alte Wasserleitung mit einem kleinen Leck zwingt uns leider zur Mauertrockenlegung in den WC-Anlagen. Die Firma GSM/Gebäude Sanierung Management wird von der Hausverwaltung geschickt, um den Schaden zu besichtigen und Massnahmen zu ergreifen.

Nach Berücksichtigung aller Umstände bleibt nichts anderes über als den Putz wieder von den Wänden zu schlagen und sowohl Heizstäbe als auch Heizplatten einzusetzen.
Nur so kann der starken Feuchtigkeit zu Leibe gerückt werden.

Im 2. Raum wird ein Entfeuchtungsgerät angeschlossen, damit auch dort unterstützend getrocknet wird. Ausgerüstet mit dem notwendigen Infoblatt über die Dinge, die wir berücksichtigen müssen, bleibt uns jetzt nichts anderes übrig als die nächsten 10 Tage abzuwarten. Dann wird das 1.mal kontrolliert wie die Trocknung voranschreitet, wir sind gespannt.

Sobald die Mauer trocken ist, können wir endlich beginnen die Sanitäranlagen zu verfliesen und Waschtische und sonstiges zu montieren. Es geht voran!