2014_06_11_Estrich_1Als Grundlage für unseren weber.floor designFloor wird der calciumsulfatgebundene Fließestrich weber.floor 4470 von Weber Saint-Gobain gegossen.
Dieser Estrich ist spannungsarm, schnell begehbar und für hohe Belastungen geeignet.

Am Vortag der Verarbeitung wurde der leere Silo aufgestellt, somit konnte am nächsten Morgen die Baustelle eingerichtet werden. Das Team von Weber Saint-Gobain war bestens organisiert und der zeitliche Ablauf funktionierte reibungslos. Nachdem alle Schläuche fachgerecht angeschlossen und ordnungsgemäss verlegt waren, um auch auf Fussgänger Rücksicht zu nehmen, kam bereits der erste sogenannte „Einbläser“.
Das ist der LKW, der den Estrich in den Silo „bläst“. 

2014_06_11_Estrich_10Sobald das Einblasen abgeschlossen war und die letzten Details besprochen wurden, ging es mit dem Estrichgießen los. Wichtig sind gleichmässige Giessbewegungen und die richtige Handhabung der Schwabbelstange. Die Schwabbelstange dient zur Nivellierung und um die restliche Luft aus dem Estrich zu drücken. Zwischendurch wurde anhand des Meterrisses die Höhe des Estrichs immer wieder kontrolliert.
Kurz bevor die erste Estrichmenge vollständig gegossen war, kam bereits der zweiter Einbläser. Dank der  Zellenradschleuse kann der Einbläser den Silo füllen und gleichzeitig kann der Estrich weitergegossen werden. Dadurch konnten die Estrichleger unsere etwa 300m2 großen Vereinsräume in weniger als einem Tag fertigstellen.

Nach 24 Stunden war der Estrich begehbar und die folgenden sieben Tage wird täglich stossgelüftet. Anschliessend muss laut Aufheizprotokoll geheizt werden. Sechs Wochen dauert die Komplett-Trocknung, dann kann der Fussboden fertiggestellt werden.